Presse

Presse
06.03.2019, 16:46 Uhr
„Tag der Städtebauförderung“ am 11. Mai
MdB Axel Knoerig ruft Kommunen zur Teilnahme auf
Im Wahlkreis Diepholz/Nienburg I werden und wurden bereits viele Projekte im Rahmen der Städtebauförderung unterstützt. Abgeschlossene, laufende und geplante Vorhaben können die Kommunen an einem bundesweiten Aktionstag der breiten Öffentlichkeit vorstellen. Wie der hiesige Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig in einer Presseerklärung mitteilt, findet der diesjährige „Tag der Städtebauförderung“ am Samstag, 11. Mai, statt. Unter dem Motto „Wir im Quartier“ können z.B. Baustellenbesichtigungen, Stadtteilführungen, Workshops oder Straßenfeste unter aktiver Beteiligung der Bürger veranstaltet werden.
Interessierte Städte und Gemeinden finden Praxisbeispiele und ein Handbuch sowie weitere Informationen auf www.tag-der-staedtebaufoerderung.de. Sie können sich auf diesem Portal bis zum 31. März 2019 mit ihren Aktionen anmelden. „Ich würde mich freuen, wenn die heimischen Kommunen auf diese Weise die vielfältige Bandbreite der örtlichen Städtebauprojekte vorstellen und dabei die Bevölkerung aktiv mit einbinden“, so Knoerig, Mitglied in der Arbeitsgruppe Kommunalpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. „Allein im letzten Jahr sind ca. 4,6 Millionen Euro vom Bund in neun WahlkreisVorhaben geflossen. Diese Mittel werden in der Regel in gleicher Höhe von Land und Kommunen ergänzt.“ Darunter waren Städtebauprojekte in Barnstorf, Diepholz, Hoya, Bruchhausen-Vilsen (Martfeld/Schwarme) und Weyhe. In einer gemeinsamen Initiative rufen Bundesinnenministerium, Länder, Deutscher Städtetag sowie Deutscher Städte- und Gemeindebund zum fünften Mal zur Teilnahme am Aktionstag auf. In 2018 beteiligten sich die Gemeinde Weyhe mit einem bunten Programm zur geplanten Leester Ortskernsanierung und der Flecken Uchte mit einem Fest zum Abschluss der Stadtsanierung auf dem Rathausplatz. Bundesweit nahmen rund 500 Kommunen an dem Veranstaltungstag im vergangenen Jahr teil. „Die Bundesmittel für die Städtebauförderung haben in 2017 das Rekordniveau von 790 Millionen Euro erreicht und auf dieser Höhe halten wir die Fördermittel auch weiterhin“, erklärt der Abgeordnete abschließend.

Das beigefügte Bild zeigt die Wanderung der CDU Weyhe, die sich am vergangenen Sonntag vor Ort in Leeste über die Planungen zur Städtebauförderung informierte
aktualisiert von Ralf Eggers, 11.05.2019, 13:52 Uhr

Europa- und Landratswahl am 26.05.2019