Presse

Presse
25.04.2019, 13:48 Uhr
Mdb Knoerig und EU-Kandidat Kuban im Gespräch mit Bürgermeister Marré über EU-Mittel
Die Stadt Diepholz besuchten gestern Bundestagabgeordneter Axel Knoerig (links) und CDU-Europakandidat Tilman Kuban (3.v.r.). Zunächst fand ein Gespräch mit Bürgermeister Florian Marré (2.v.r.) im Rathaus statt. Darin ging es um Förderprogramme der Europäischen Union. Rund zwei Millionen Euro habe die Stadt von der EU für ihre jüngsten Projekte erhalten, so der Bürgermeister. Allerdings sei die Antragstellung für solche Fördermittel oft mit viel bürokratischem Aufwand verbunden
Die Beantragung von Bundes- und Landesmitteln sei im Vergleich einfacher gestaltet. Kuban erkundigte sich nach den kritischen Details im Procedere der EU-Ausschreibungen. Er wies zugleich darauf hin, dass nicht alle Mitgliedsstaaten über eine fortschrittliche Verwaltung wie Deutschland verfügen würden und daher gewisse Vorschriften für ein einheitliches Vorgehen notwendig seien. Gesprochen wurden u.a. auch über die innereuropäischen Städtepartnerschaften mit Thouars in Frankreich und Starogard Gdanski in Polen. An dem Termin nahmen ferner Ratsherr Ulrich Halfpap (2.v.l.), die stellv. CDU-Vorsitzende Sabine Wilker, Kreistagsmitglied Wilhelm Paradiek (M.) und der örtliche CDU-Fraktionsvorsitzende Gerhard Albers teil. Anschließend stellten die Kommunalpolitiker und MdB Knoerig dem EuropaKandidaten den Skulpturenpfad vom Diepholzer Schloss zum Dümmer vor. Als Projektpate übernahm Ulrich Halfpap dabei die Führung.
 
aktualisiert von Ralf Eggers, 08.06.2019, 10:54 Uhr

Nächste Termine

Weitere Termine