Presse

Presse
22.08.2019, 13:55 Uhr
MdB Axel Knoerig begleitet 50 Bürger auf politischer Bildungsreise
Mit 50 politisch interessierten Bürgern aus dem Wahlkreis machte sich der heimische Abgeordnete Axel Knoerig Anfang dieser Woche auf den Weg nach Berlin. Im Rahmen einer dreitägigen Bildungsfahrt ging es per Bus direkt von Stuhr, mit Halt in Bassum und Sulingen, zum Deutschen Bundestag. Dort führte Knoerig seine Gäste durch das Reichstagsgebäude und stellte im CDU/CSUFraktionssitzungssaal seine parlamentarische Arbeit vor. Als Gastredner hatte er dazu Rainer Eppelmann, den Vorsitzenden der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, eingeladen.
Dieser berichtete mit Blick auf den bevorstehenden 30. Jahrestag des Mauerfalls zur neueren deutschen Geschichte. Das aktuelle Thema wurde am Folgetag inhaltlich fortgesetzt − mit Besuchen der East Side Gallery (als längstem MauerReststück) und des Ateliers von Kani Alavi, dem Vorsitzenden der gleichnamigen Künstlerinitiative. Des Weiteren fand ein Informationsgespräch in der Berliner Taipeh-Vertretung statt, wo der höchste Repräsentant Taiwans in Deutschland, Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh, die Gruppe persönlich empfing. Das Tagesprogramm beinhaltete ferner eine Fahrt auf den Fernsehturm am Alexanderplatz. Am dritten Tag wurden auf einer Stadtrundfahrt, orientiert an bildungspolitischen Gesichtspunkten, u.a. die Potsdamer Schlösser Sanssouci und Cecilienhof besucht. Zu den gemütlichen Teilen der Reise zählte ein gemeinsames Currywurst-Essen am „Ku’damm“.  

Foto: Büro Knoerig
aktualisiert von Ralf Eggers, 24.08.2019, 13:57 Uhr